Hallo Angelfreunde,

eine Fischkrankheit ist in der Nidda festgestellt worden. Im Mittellauf der Nidda hat Mark Edelmann in dieser Woche Rotaugen und andere Fische festgestellt, die offenbar an der Fleckenseuche leiden. Erkrankte Fische bitte nicht wieder in die Nidda zurücksetzen. Sie müssen leider getötet und entsorgt werden. Die Ursache? Zwei Bakterienarten, deren Dasein durch die organische Überdüngung der Gewässer - also Gülle oder im Gewässer entsorgter Heckenschnitt - begünstigt wird. In offenen Gewässern ist leider keine Bekämpfung der Krankheit möglich.

 

Image

 

Image

 

Viele Grüße

Marco Weller

1. Vorsitzender der IG Nidda